Leg Dich zu mir, nimm meine Hand, Schlaf einfach ein
Ich halt Dich fest, in meinem Arm, bist nicht allein, allein
Ja, die Träume scheinen unantastbar
Würdest Du es wagen, zurückgekehrt doch warst schon fast da
Steht das Wasser bis zum Kragen, und Du müsstest eigentlich weg,
Damit die Wellen Dich nicht erschlagen
Bitte rühr Dich nicht vom Fleck

Es wird alles schon vorbeigehen, es wird alles wieder gut
Hab keine Angst zu verlieren, nach jeder Ebbe kommt die Flut

Es wird alles schon vorbeigehen, es wird alles wieder gut
Leg Dich zu mir, zu mir,
Wer träumt findet Mut

Bald kommt der Morgen
Wenn Du erwachst, halt all das fest,
Was Du geträumt hast
All Deine Sorgen sind weit von Dir weg,
Im Jenseits verborgen, für immer versteckt
Ja, die Träume schienen unantastbar, doch Du gabst ihnen Namen
Ein Schritt mehr, Du bist schon fast da

Hier steht das Wasser bis zum Kragen,
Doch Du hast Dich nicht versteckt
Schau wie die Wellen Dich erschlagen,
Doch Du rührst Dich nicht vom Fleck

Denn es wird alles schon vorbeigehen, es wird alles wieder gut
Hab keine Angst zu verlieren, nach jeder Ebbe kommt die Flut

Es wird alles schon vorbeigehen, es wird alles wieder gut
Leg Dich zu mir, zu mir,

Es wird alles schon vorbeigehen, es wird alles wieder gut
Hab keine Angst zu verlieren, nach jeder Ebbe kommt die Flut

Es wird alles schon vorbeigehen, es wird alles wieder gut
Leg Dich zu mir, zu mir,
Wer träumt findet Mut

(Es wird alles schon vorbeigehen, es wird alles wieder gut)

(Es wird alles schon vorbeigehen, es wird alles wieder gut)

(Es wird alles schon vorbeigehen, es wird alles wieder gut)

(Es wird alles schon vorbeigehen, es wird alles wieder gut)

Songwriter:Joel Brandenstein, Takadiyi Chanaiwa, Kai Oliver Krug
Copyright:Lyrics © Sony/ATV Music Publishing LLC
Terms of Use