Antriebslos
Beine schwer vom Gehen
So weit gekommen, um wieder umzudrehen

Und es ist wie fallende seile
Eine Zeit die nicht vergehen wird
Es ist dein entferntes Licht, dass meine Schwerkraft bricht

Doch mit gebrochenen Flügeln kann man schwer fliegen
Ich hab so oft verloren, doch gemeinsam werden wir siegen

Grenzenlos
Ich reiß mich von allen Fesseln los
Mit dir bin ich Grenzenlos (ohhhh)
Und aus Steinen, werden Stufen
Lass die Welt doch nach uns rufen
So weit entfernt, doch unsern Träumen immer näher
Jetzt gibt es keine Grenzen mehr

Jeder Zweifel verstummt
Deine Stimme bleibt
Sanft wie die Stirn, wirst du zum Sturm der für uns schreit
Ich war die gezuchten grauen Farben
Niemand hat mich bemerkt
Ich war wie schwaches licht doch in deinen Augen ist es nicht

Unsere Zeit bekommt Flügel, so können wir landen
Keine Spuren im Sand mehr wo wir einst alleine standen

Grenzenlos
Ich reiß mich von allen Fesseln los
Mit dir bin ich Grenzenlos (ohhhh)
Und aus Steinen, werden Stufen
Lass die Welt doch nach uns rufen
So weit entfernt, doch unsern Träumen immer näher
Jetzt gibt es keine Grenzen mehr
Keine Grenzen mehr

Und wer kennt deine Mauern
Und reißt sie mit dir ein
Baut neue Wege, Stein für Stein
Irgendwer findet den Schlüssel
Der deine Sehnsucht für immer befreit
Und alle Grenzen weichen der Unendlichkeit

Du machst mich Grenzenlos
Ich reiß mich von allen Fesseln los
Grenzenlos (ohhh)
Und aus Steinen, werden Stufen
Lass die Welt doch nach uns rufen
So weit entfernt, doch unsern Träumen immer näher
Wir kennen keine Grenzen mehr