Wir stürzen uns gerne
Ins Bodenlose und Leere
Nichts was uns hält
Und nehmen keine Rücksicht
Finden nur schön was kaputt ist
Und keinem gefällt
Jeden Raum stecken wir an
Nur wenn es brennt sind wir zusammen'
Und fühlen uns nah
Wir sind lebendige Strophen
Berühren uns wir Chorpart
Und es gibt kein Refrain

Und doch fällt's mir so leicht
An uns zu glauben
Und nichts schlechtes zu sehen
Doch irgendwas sagt mir leise
Wenn du sie liebst
Dann lass sie gehen

Warum fällt's mir nur so leicht
An uns zu glauben
Darin nichts schlechtes zu sehen
Doch irgendwas sagt mir leise
Wenn du sie liebst
Dann lass sie gehen

Ich tanz mit dir gerne
Ins Bodenlose und Leere
Und ich bin es nie leid
Denn Sehnsucht nach Ferne
Und das zählen der Sterne
Das war uns immer zu leicht
Es heißt es wird schwerer mit der Zeit
Was kümmert uns die Wirklichkeit
Wir waren ja normal
Ich könnte ewig mit dir leben
Dreivierteltakt wie Chorpart
Ich brauch kein Refrain

Warum fällt's mir nur so leicht
An uns zu glauben
Und nichts schlechtes zu sehen
Doch irgendwas sagt mir leise
Wenn du ihn liebst
Dann lass ihn gehen

Warum fällt's mir nur so leicht
An uns zu glauben
Darin nichts schlechtes zu sehen
Doch irgendwas sagt mir leise
Wenn du ihn liebst
Dann lass ihn gehen

Wenn du sie liebst
Wenn du ihn liebst

Warum fällt's mir nur so leicht
An uns zu glauben
Darin nichts schlechtes zu sehn
Doch irgendwas sagt mir leise
Wenn du ihn liebst dann lass ihn gehen
Wenn du sie liebst lass sie gehen
Es ist so mies
Ich will noch nicht gehen

Songwriter:THOMAS HUEBNER, TOBIAS FELIX KUHN, SEBASTIAN WEHLINGS
Copyright:Lyrics © Universal Music Publishing Group, Kobalt Music Publishing Ltd.
Terms of Use